Ein Stück Fleisch als bester Liebesbeweis!

Wer noch nicht mitbekommen hat, dass Valentinstag ist, hat Schwein gehabt! Denn mal ehrlich, von allen Ecken lächeln einen kleine Engelchen von rot-goldenen Kärtchen an, oder es gibt die 20tausendste Sonderedition von Ferrero in Herzform…denn nur so kann man seiner Liebsten oder seinem Liebsten zeigen wie sehr man ihn oder sie liebt. Ich verstehe sehr gut, dass Frauen sich wünschen mal einen Liebesbeweis zu bekommen, denn mal ehrlich wem ist es schon ausreichend, wenn Müll raus bringen der einzige etwas versteckte „Ich liebe dich“-Beweis ist. Doch irgendwie ist es auch einfach schade, dass sich dies auf einen Tag im Jahr beschränken soll oder muss. Genau an dem Tag ist „Friede, Freude, Eierkuchen“ angesagt und beide müssen sich ganz viel Mühe geben und der Teufel soll los sein, wenn er keine Blumen besorgt hat. Der Valentinstag ist für diejenigen gut, die sich und ihren Liebsten an den anderen 364 Tagen im Jahr nicht dazu kriegen sich mal ins Zeug zu legen. Da ich wohl auch ab und an zu denjenigen gehöre, die zu selten ein „ich liebe dich, weil du mich vollkommen machst“ über die Lippen bringen, habe ich mich für eine Liebe geht durch den Magen Variante entschieden. Es stellte sich die Frage, was genau ihn bzw. den MANN glücklich macht. Die Antwort war klar: Ein geiles Stück Fleisch! Also Rinderhüftsteak beim Fleischer geholt und eine wunderbar cremige Pfeffer-Weinbrand-Soße dazu diniert. Sehr selbst!

IMG_3287

Rinderhüftsteak mit Pfeffer-Weinbrand-Soße und Kartoffelwedges für 2 Personen:

600 g Kartoffeln

Olivenöl

Thymian

Salz, Pfeffer

2 Rinderhüftsteak (je ca. 150-200 g)

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

1 EL Butter

2 EL Weinbrand

400 ml Rinderbrühe

50 ml Sahne

1 TL rosa Pfefferbeeren

Zubereitung:

Backofen auf 220° C vorheizen. Kartoffeln waschen, in Spalten schneiden und in einer Schüssel mit 2-3 EL Öl, Salz, Pfeffer und einigen Thymianblättern mischen. Alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im Ofen ca. 30 Minuten goldbraun backen. Inzwischen Schalotte und Knoblauch sehr fein würfeln. 1 EL Butter und 1 EL Öl im Topf erhitzen und Schalotten, Knoblauch darin anschwitzen. Mit Rinderbrühe, Weinbrand ablöschen und ca. 10-15 Minuten einköcheln lassen. Steaks salzen, pfeffern und mit Olivenöl einreiben. In einer heißen Pfanne auf mittlere bis hoher Stufe ca. 4 Minuten rundherum braten. Je nach gewünschtem Garzustand. Anschließend in Alufolie wickeln und kurz ruhen lassen. Rosa Pfefferbeeren und Sahne in die Soße geben, nochmals kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer abschmecken. Alles zusammen anrichten und wegrandalieren! Yammie!

Tipp: Ihr könnt das Fleisch auch nur 1 Minute scharf anbraten und anschließend im Ofen bei ca. 150°C noch 10 Minuten fertig garen. Jedoch hier etwas unglücklich, weil die Kartoffeln bei einer anderen Temperatur gegart wurden und der Ofen viel zu heiß ist.

IMG_3318

Zumindest habe ich hiermit meinen Männe für’s nächste Jahr besänftigt, was das Liebe-Haben-Wollen angeht! Was habt ihr euch einfallen lassen? Oder findet ihr den Valentinstag sinnfrei?

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein Stück Fleisch als bester Liebesbeweis!

  1. „Es stellte sich die Frage, was genau ihn bzw. den MANN glücklich macht. Die Antwort war klar: Ein geiles Stück Fleisch!“

    Wow, sexistischer Dreck in Kombination mit Tierausbeutung/-tod als Liebesbeweis. Das muss man erst mal bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s