Bitte Platz nehmen…Herr Suppenkasper!

Auch wenn heute wirklich gutes Wetter war, kam ich heute nicht in Gang. Irgendwie zu kurz geschlafen, unruhig, Kopfschmerzen…also irgendwie nicht mein Tag. Kennt ihr sicher auch, wenn man sich am liebsten den ganzen Tag im Bett verstecken will, Filme gucken und Fanta trinken 🙂 Und abends dann den Pizzadienst kommen lässt. Aber wenn so gutes Wetter ist, hat man ein kleines Männchen im Kopf, was die ganze Zeit hämmert und sagt: Boaahhh, du kannst nicht den ganzen Tag drin hocken! Und schon fängt die Diskussion an: Kann ich wohl, wo is das Problem?! Mhh, tja wo ist es denn…man könnte bummeln gehen, sich vor ein Kaffee in die Leihdecke mummeln und Leute gucken, man könnte sich die Camera schnappen und das Licht draußen nutzen, man könnte Leute treffen und sich freuen, dass man in Hamburg am Wasser lebt. Und was ist mein einziger Wunsch: Gammelklamotten an, die nichtvorhandene Badewanne vermissen und nix tun! Wie geht’s euch so Mitte Februar?

IMG_3498

Da ich allerdings gestern einkaufen war, musste heute auf jeden Fall noch eine Kochaktion her. Der Entschluss war schnell gefasst: Es gibt Suppe! Denn, wenn man keine Lust auf großen Aufwand hat und trotzdem etwas was die Seele erwärmt haben möchte, dann muss es ein Süppchen sein! Also hier ist meine „Röst-Paprika-Kapern-Suppe“. Toll mit ner Scheibe Baguette oder am nächsten Tag zu ner Handvoll Nudeln.

IMG_3506

Ich habe die Suppe auch schonmal mit frischen Paprikaschoten aus dem Ofen probiert, aber muss leider zugeben, dass die vorgerösteten Tomatenpaprika aus dem Glas einfach mehr Bums haben. Außerdem ist der saure Saft, in dem sie eingelegt sind, eine tolle Säure für die Suppe.

So geht’s:

2 Knoblauchzehen

1 Suppengemüse (Knollensellerie, Möhren, Poree)

Olivenöl

1/2 Glas Tomatenpaprika + 2-3 EL Saft

2 Dosentomaten

1 EL Kapern aus dem Glas

Salz, Pfeffer, Zucker

1/2 Becher Sahne o. Crème fraîche

Zubereitung:

Knoblauch fein hacken. Suppengemüse schälen und würfeln. Olivenöl im Topf erhitzen und Knoblauch darin anschwitzen. Gemüse zugeben und ca. 4 Minuten unter Rühren anbraten. Tomatenpaprika grob zerteilen und zusammen mit etwas Saft und Tomaten in den Topf geben. Aufkochen lassen, Kapern zugeben, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend alles pürieren, erneut abschmecken und nochmal ca. 10 Minuten köcheln. Ggf. noch etwas Brühe zugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Sahne steif schlagen. Suppe mit Basilikum und einem Kleks Sahne garnieren.

oder mit dem Linsentopping:

IMG_3435

Topping:

100 g Belugalinsen (schwarze Linsen)

300 ml Wasser

1 Knoblauchzehe

Basilikum

Salz, Pfeffer, Chili

Olivenöl, Essig

Zubereitung:

Linsen nach Packungsanweisung zubereiten. Knoblauch fein hacken, Basilikum in Streifen schneiden. Getrocknete Chili fein hacken. Alles mit Linsen mischen, mit etwas Öl und Essig verfeinern und kräftig würzen. Anschließend Suppe mit ca. 1-2 EL garnieren und servieren.

IMG_3486Und nu Reingehaun‘ ! Lasst’s euch schmecken 😉

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s